Übergangsklasse

Übergangsklassen werden für Schülerinnen und Schüler angeboten, die als Quereinsteiger in das bayerische Schulsystem eintreten und nur rudimentäre oder gar keine Deutschkenntnisse haben. Die Grundlage für den Unterricht in der Übergangsklasse stellt der Lehrplan Deutsch als Zweitsprache dar. Durch stark differenzierte Unterrichtsformen sollen die Schülerinnen und Schüler besonders in der deutschen Sprache gefordert und gefördert werden und bei entsprechendem Lernfortschritt in der deutschen Sprache in die entsprechende Jahrgangsstufe der Regelklasse zurückgeführt werden.

Die Übergangsklasse in Kooperation von Stadtjugendring Kaufbeuren und Gustav-Leutelt-Schule sind 21 Schüler/innen aus 9 Nationen. Gemeinsam lernen sie die deutsche Sprache und Kultur. In Projektarbeiten gestalten sie ihr Klassenzimmer, gründen eine Musikband "Querbeet", lernen schreinern, kochen und so die neue Heimat besser kennen.

Die Übergangsklasse wird gefördert durch