Erfolgreicher Vertragsabschluss

Planungssicherheit für Stadt und Stadtjugendring und eine gute Basis für die Jugendarbeit in Kaufbeuren bietet der jüngst bis 31.12.2022 fortgeschriebene Grundlagenvertrag. Für den Betrieb der Jugendzentren in Kaufbeuren und in Neugablonz, die Kulturwerkstatt, das Jugendübernachtungshaus Hagspiel, das Freizeitgelände Gutwillen, den Container im Wertachpark sowie für die Kommunale Jugendarbeit, die Förderung der Jugendverbände und Jugendgruppen, Bildungsangebote, Ferienprogramme, Stadtranderholung u.v.m. erhält der SJR für dieses und nächstes Jahr jeweils 1.292.000 € und damit 98.000 € mehr als in den vergangenen beiden Jahren.

Im Stadtsaal freuten sich Oberbürgermeister Stefan Bosse (vorne rechts) und der stellvertretende Vorsitzende des Stadtjugendrings, Niko Geyrhalter bei der Vertragsunterzeichnung gemeinsam mit (hinten, von links) Jugend- und Familienreferent Alfred Riermeier, SJR-Geschäftsführer Michael Böhm und dem Jugendbeauftragten des Stadtrats, Holger Jankovsky.